Adjustable Table E 1027

Der Adjustable Table wird oft fälschlicherweise als Bauhaus Klassiker bezeichnet.
Doch die Designerin des Tisches, Eileen Gray hatte nichts mit dem Bauhaus von Walter Gropius zu tun. Trotzdem zählt der Adjustable Table E 1027 zu den meistkopierten Designklassikern weltweit.

ClassiCon Adjustable Table E1027

Adjustable Table E 1027 – Das sollten Sie vor dem Kauf wissen

Frühstück im Bett mit dem Eileen Gray Tisch

Ursprünglich als Beistelltisch für das Frühstück im Bett vorgesehen, steht der Tisch für die Funktionalität vieler Designklassiker. Durch seine Form ist der Tisch auch ideal für ein Frühstück im Bett geeignet, denn der flache Fuß lässt sich unter das Bett schieben, und die höhenverstellbare Glasplatte schwebt dadurch sozusagen wie ein Tablett über dem Bett.

Der Adjustable Table ist heute in vielen Wohnbereichen, ob als klassischer Couchtisch, oder als Beistelltisch, im Flur oder Arbeitszimmer zu finden.
Genau wie die Wagenfeld Lampe ist der Adjustable Table im New Yorker Museum of Modern Art ausgestellt.

Was kostet der Eileen Gray Tisch?

Derzeit liegt der durchschnittliche Preis für ein Original bei etwa 725,- Euro. Das ist für einen echten Designklassiker gar nicht mal so viel, bedenkt man was manch ein Beistelltisch in den oberen Etagen der großen Möbelhäuser auch kostet.

Der Entwurf des Eileen Gray Tisches

Wie der Name Adjustable (verstellbar / einstellbar) schon sagt, ist der Tisch höhenverstellbar. Mit einem Metallbolzen, welcher an einer Kette befestigt ist, lässt sich der Tisch stufenweise auf eine Höhe von 61 bis 101 cm einstellen. Das Gestell besteht aus verchromtem Stahl. Für die Tischplatte wird hochwertiges Kristallglas verwendet. Der Fuß ist zu einer Seite hin geöffnet. Ein unverkennbares Merkmal es E 1027 ist die vertikale Stange, welche gleichzeitig als Griff und Gleitrohr dient. Die Glasplatte hat einen Durchmesser von 51 cm.

Original erkennen

Auch der Adjustable Table ist ein beliebtes Objekt von Fälschern geworden. „Made in Italy“ bekommt eine eine Fälschung des E 1027 schon für rund 200,- Euro. Doch es lohnt sich etwas tiefer in die Tasche zu greifen und in ein Original zu investieren. Es gibt einige Merkmale an denen sich ein Original von einer Kopie unterscheiden lässt.

Die Unterschiede

  • Am Verbindungssteg zwischen Außengestell und innerem Gestell zur Höhenverstellung lässt sich am einfachsten erkennen, ob es sich um ein Original handelt. Das Original Verbindungsstück ist knochenförmig (Abb. 1). Bei Replikas besteht dieses Teil nur aus einem einfachen Stahlstreifen (Abb. 2).
  • Das Original wiegt 8 Kilogramm. Fälschungen wiegen aufgrund des minderwertigen Stahls meist nur ca. 6 Kilogramm.
  • Auch sollte man auf die Schweißnähte am Stahlrohrgestell achten, welche bei Plagiaten oft unsauber sind. Auch die Chromlegierung ist bei den Kopien oft von minderer Qualität. Dieser Qualitätsmangel kommt allerdings meist erst nach einiger Zeit zum Vorschein und ist an unschönen Verfärbungen im Stahl zu sehen.
  • Schaut man sich den Fuß genauer an, so schwebt dieser beim Original scheinbar über dem Boden. Das liegt an der Verwendung von fast unsichtbaren Gummipfropfen unter dem Fuß. Beim Plagiat werden dickere, billige Pfropfen verwendet, welche gut sichtbar sind.
  • Das gleiche Problem mit den Gummipfropfen ist an der Glasplatte zu sehen. Die Glasplatte liegt lose auf dem Tisch. Bei der Kopie liegt die Platte lieblos auf billigen, saugnapfähnlichen Pfropfen. Beim Original werden kleine, dezente Pfropfen verendet. Die Platte versinkt dadurch im Gestell.
  • Das Loch in der Glasplatte für den Gestelldurchlass ist beim Plagiat mit einem billigen Plastikring gegen Beschädigung gesichert.

Seriennummer?

Die neueren Modelle von ClassiCon haben am Fuß im verchromtem Stahlrohr  folgende Prägung: ClassiCon WAxxxxx (fünfstellige Serien-Nr.) Eileen M. Gray authorised by Aram Designs Ltd“.

Außerdem einen fast unsichtbareren Lizensierungsaufkleber, welcher beim Original auf (bzw. unter) der Glasplatte zwischen den beiden senkrechten Stahlrohren zu finden ist.

Wenn Sie einen gebrauchten E1027 ohne Serien-Nr. sehen, heisst das aber nicht automatisch, dass es sich dabei um ein Plagiat handelt. Die 90er Jahre Modelle von ClassiCon hatten eine Gravur des Firmennamens samt Produktionsmonat und Jahr (Abb. 3), aber keine Seriennummer. Vor 1990 wurde der Tisch von der Firma „Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk“ aus München produziert, weshalb es bei diesen Modellen keine ClassiCon Gravur gibt.

Die Abmessungen des ClassiCon Adjustable Table E 1027 auf einen Blick

Höhe: 61-101 cm
Durchmesser Stahlrohrgestell: 2,7 cm
Durchmesser Fuß: 46 cm
Durchmesser Tischplatte inkl. Gestell: 51 cm

Der Durchmesser der Stahlrohre ist bei Fälschungen meist dünner als 2,7 cm. Auch die Gesamthöhe des Tischs weicht oft ab. Dadurch dass Fälschungen meistens zu hoch sind, lässt sich der obere Griff nicht so tief wie beim Original versenken. Das sieht besonders dann unschön aus, wenn man den Tisch in der maximalen Höhe aufstellen möchte.

Reinigung und Pflege

Reinigen Sie die Glasplatte mit einem weichen Tuch mit handelsüblichem Glasreiniger. Das Gestell kann mit einem nebelfeuchten weichen Tuch abgewischt werden. Ein spezielles Chrompflegemittel ist in der Regel nicht erforderlich.

Die Geschichte des Adjustable Table E 1027

Die irische Designerin Eileen Gray (studierte Kunst in London) entwarf den Tisch 1927 für sich und ihren damaligen Lebensgefährten Jean Badovici für ihr gleichnamiges Sommerhaus E 1027 im südfranzösischen Roquebrune. In der Bezeichnung E 1027 verstecken sich die Initialien von Eileen Gray und Jen Badovici. Das E steht für Eileen, die 10 für Jean (J ist der 10. Buchstabe im Alphabet), die 2 für Badovici, und die 7 steht für Gray.

Bereits früh experimentierte Eileen Gray mit verschiedenen Farbvarianten des Beistelltisches. So z.B. mit einem schwarz lackierten Gestell. Veröffentlicht wurde diese Variante allerdings erst im Jahr 2017 zum 90 Jährigen Jubiläum des Adjustable Table. Diese neue Black Version ist aber nicht einfach schwarz lackiert, sondern pulverbeschichtet, was dem heutigen Trend von matten Oberflächen entspricht.

Fazit

Die Kombination aus Stahlrohr, Chrom und Kristallglas lässt den Eileen Gray Tisch sehr edel wirken. Die Höhenverstellung ist eine äußerst praktische Funktion, die bei Beistelltischen sonst selten zu finden ist. Sollte einem die Abstellfläche zu klein sein, kann man auch zwei Tische kombinieren und diese auf unterschiedliche Höhen einstellen. Verschiebt man die Tische dann leicht ineinander ergibt sich ein sehr stylisches Gesamtbild.

Gefällt Ihnen der Eileen Gray Tisch?

Wenn diese Informationen für Sie hilfreich waren und Sie den Tisch jetzt oder später kaufen möchten, tun Sie dies gerne über den unten stehenden Link. Dieser Shop gibt eine Bestpreisgarantie und Sie haben ein vollständiges 30-tägiges Rückgaberecht. Tipp: Wenn Sie die Zahlungsart Vorkasse wählen, erhalten Sie zusätzlich 3 % Rabatt!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adjustable Table E 1027
5 (100%) 1 vote