Designermöbel kaufen in Zeiten von Corona?

Avatar-AutorArtikel geschrieben von Andreas, Liebhaber von Bauhaus Möbeln seit vielen Jahren

Corona Virus

Die Welt steht still. Nichts ist mehr so, wie es noch vor wenigen Wochen war. Man merkt einmal mehr mit was für Luxusproblemen wir uns im normalen Alltag beschäftigen.

Kaufe ich mir jetzt die 0815-Lampe aus dem Möbelhaus oder doch lieber die stilvolle Designerlampe?

Muss es der Original Bauhaus Loungesessel sein, oder bin ich auch mit dem Replica-Modell zufrieden?

In Zeiten der Krise rücken diese Fragen in den Hintergrund. Wichtig ist jetzt Gesundheit und die Absicherung der Familie.

Dennoch beschäftigen wir uns früher oder später auch wieder mit dem Thema Einrichtung. Gerade weil viele von uns jetzt einen Großteil des Tages zu Hause sind und die eigenen vier Wände nun so schön und gemütlich wie möglich sein sollen.

Sollte ich mir also nun in Zeiten der Corona-Krise Designermöbel kaufen oder nicht?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Vielmehr kommt es auf die persönliche Situation an.

Falls Sie persönlich direkt von der Krise betroffen sind, etwa durch Kurzarbeit, wird der Kauf von Designermöbeln derzeit vermutlich kein Thema für Sie sein. In so einer Situation sollte man sich lieber mit stöbern und der Vorfreude auf besserere Zeiten begnügen.

Haben Sie das große Glück ihren Beruf weiterhin ausüben zu können, etwa im Homeoffice, so liegt es natürlich nah sich das Zuhause gerade jetzt so angenehm wie möglich einzurichten.

Ein bequemer Loungesessel, wie etwa der Eames Lounge Chair lädt in der Mittagspause zum Entspannen ein.

Auch wer 8 Stunden am Tag im Homeoffice sitzt, möchte es nun so bequem wie möglich haben und zieht vielleicht den Kauf eines schicken Vitra Bürostuhls in Betracht.

Onlineshops bieten Alternative zu stationärem Handel

Der eine kauft lieber im stationären Handel ein, der andere shoppt lieber online. Das ist Geschmackssache.

Da Möbelhäuser derzeit bis auf weiteres geschlossen haben, bieten Onlineshops eine gute Alternative für den Möbelkauf. Darüber hinaus kann man durch Preisnachlässe derzeit gute Schäppchen machen.

Fazit

In Zeiten der Corona-Krise gibt es wichtigeres als Designermöbel. Wer finanziell nicht direkt von der Krise betroffen ist, kann nun allerdings Schnäppchen machen und die Gelegenheit nutzen das Wohnzimmer zu verschönern.

Wen die Krise finanziell direkt berifft, sollte mit dem Kauf lieber noch ein bisschen warten. Es kommen garantiert wieder bessere Zeiten.

Eames-lounge-chair-katze