Kartell Masters Stuhl

Kartell Masters Stuhl

Der Masters Stuhl von Kartell ist ein Stuhl-Klassiker aus dem Jahr 2010, gemeinsam entworfen von den Designern Philippe Starck und Eugeni Quittlet. Der Name Masters würdigt drei große Designer ihres Faches, nämlich Arne Jacobsen, Eero Saarinen und Charles Eames. Diese drei Ikonen der zeitgenössischen Kunst haben mit ihren Stühlen „Series 7“, „Tulip Armchair“ und „Eiffel Chair“  als Inspiration für Philippe Starck und Eugeni Quittlet gedient.

Der Masters Stuhl von Kartell wurde schon mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt, so zum Beispiel bekam er 2019 den „Good Design Award“ und 2013 den „Red Dot Award“.

Das wichtigste zum Kartell Masters Stuhl in Kürze

  • Mit dem Good Design Award 2019 ausgezeichnet
  • Stapelbar bis 4 Stück
  • Einflüsse von 3 Designern
  • Wetterfest

Design und Einsatzgebiete vom Masters Stuhl

Der Masters Stuhl hat eine breite und bequeme Sitzfläche, die auf vier zierlichen Beinen steht. Die Besonderheit des Stuhls ist seine Rückenlehne. Sie besteht aus drei unterschiedlich geschwungenen

Teilen, die am Rand der Sitzflächen zusammenlaufen und gleichzeitig die Armlehnen bilden. Er besteht vollständig aus durchgefärbten Polypropylen und wiegt nur 4 kg.

Seine Maße sind:
Breite 57 cm, Höhe 84 cm, Tiefe 47 cm und Sitzhöhe 46cm.

Erhältich ist der Stuhl in den Farben weiß, schwarz, rostrot, salbeigrün, senfgelb, mattgrau und in verschiedenen Metallicausführungen. Nutzbar ist er in Innenräumen und im Außenbereich. Er wird auch in Cafes und anderen Gastrobetrieben verwendet. Die Stühle sind bis zu vier Exemplaren stapelbar.

grauer Kartsell Masters Stuhl auf Balkon

Vor- und Nachteile vom Kartell Masters Stuhl

Der Masters Stuhl ist leicht und stapelbar. Er ist sowohl für den Innen- und auch für den  Außenbereich geeignet. Außerdem ist er dank seines Materials wetterbeständig und pflegeleicht. Ein Vorteil ist auch die umfangreiche Farbauswahl. Da der Stuhl in großer Stückzahl gefertigt wird, ist der Preis für einen Designerstuhl moderat.

Mit einer Sitzhöhe von 46 cm ist der Masters Stuhl etwas höher als andere Stühle und deshalb vielleicht für sehr kleine Personen nicht ganz so geeignet. Weiterhin ist die Sitzfläche etwas kühl, so dass man ein Sitzkissen unterlegen sollte. Passende Kissen für diesen Stuhl werden in unterschiedlichen Farben angeboten.

Was kostet der Kartell Masters Stuhl?

Der Originalstuhl kostet knapp über 200 Euro. Es gibt auch Replica Modelle. Davon ist bei dem moderaten Preis für das Original aber abzuraten.

Kartell - Masters - senffarben - indoor
Kartell - Masters - senffarben - indoor
 Preis: € 206,00 › Im Partnershop bestellen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über die Designer Philippe Starck und Eugeni Quittlet

Philippe Starck ist einer der einflussreichsten Designer und Innenarchitekten unserer Zeit. Er wurde 1949 als Sohn eines Flugzeugkonstrukteurs in Paris geboren. In den 60er Jahren studierte in seiner Heimatstadt an der Ecole Nissim De Camondo das Fach Design. Seit über 30 Jahren entwirft Starck so ungefähr alles, was sich irgendwie gestalten lässt, wie Küchenutensilien, Zahnbürsten, Uhren, Gepäck und vieles mehr. Für die italienische Firma Kartell entwarf er mehrere erfolgreiche Sitzmöbel. Auch als Innenarchitekt hat er sich mit zahlreichen Projekten einen Namen gemacht.
Für seine Arbeiten erhielt Philippe Starck zahlreiche Preise.

Der Katalane Eugeni Quittlet wurde 1972 auf Ibiza geboren. Er absolvierte in Barcelona erfolgreich ein Designstudium an der Kunstschule “La Llotja“. Danach arbeitete Quittlet mit mehreren Architekten- und Designerstudios zusammen. Im Jahr 2001 trifft er auf Philippe Starck und damit beginnt eine fruchtbare Zusammenarbeit beider Männer. Sie entwerfen Möbel und Accessoires für einflussreiche Marken. Im Jahr 2016 wurde Quittlet zum Designer des Jahres auf der „Maison et Objet“ in Paris gewählt.